Semesterstart 2019 – Willkommen in der Bibliothek

Nachdem wir über 600 Erstsemestrige im Modul Bibliothek mit einem Team von 9 Personen und unserer dafür programmierten App Actionbound am Freitag, den 13. September willkommen heissen durften, füllt sich nun auch wieder sichtlich die Bibliothek. Wir wünschen allen Erstsemestrigen einen guten Start und danken für das Verständnis unserer Bibliotheksbenutzenden angesichts der Immissionen am betreffenden Tag.

Am 25. September findet die Vorlesung „Einführung in die juristische Informationskompetenz“ statt. Diese Vorlesung ist für alle Erstsemestrige (aber auch weitere Interessierte) und findet nur einmal im Jahr, anfangs Herbstsemester statt.

 

Bibliothek 4.0 – Nebensache Buch

 

Werte Erstsemestrige

Nachdem Sie nun hoffentlich gut in das erste Semester gestartet sind und unter anderem am EST auch die Bibliothek haben begehen und erleben dürfen, stellt sich nun die Frage, wie Sie die Bücher und auch weitere, im Netz verfügbare Informationen recherchieren können. Bei einer knappen viertel Million Bücher im Hause, empfiehlt es sich durchaus, zuerst im Katalog nach der Signatur zu recherchieren. Aber wir Bibliotheken bestehen ja nicht nur aus Büchern, die bei uns gedruckt stehen, sondern unsere Dienstleistung erstreckt sich unter anderem auch über eine scheinbar unsichtbare, nämlich digitale Bibliothek.

Es handelt sich dabei zum Beispiel um elektronische Medien wie E-Books, digitalisierte Bücher und elektronische Zeitschriften, aber auch weitere Links auf frei zugängliche Websites. Zu allem müssen Sie die Zugänge kennen und auch wissen, unter welchen Bedingungen und wie Sie dort optimalerweise recherchieren können. Unter Umständen können Sie damit sogar auf den einen oder anderen Gang in die Bibliothek verzichten, aber in jedem Falle ersparen Sie sich ein paar Irrgänge. Dafür sollten Sie vorab unbedingt in die 2 Lektionen der jeweils im Herbstsemester stattfindenden Vorlesung investieren:

Einführung in die juristische Informationskompetenz

Mittwoch, 26.9.2018, 14:00-15:45 Uhr

Raum
KOL-G-201 AULA
(KO2-F-180)

 

Swisslex-Kurs am 18. Januar 2018

Googeln alleine genügt nicht: Ob beim Journalist oder beim Jurist – die Zuverlässigkeit und Nachprüfbarkeit der Informationsquelle ist gleichermassen wichtig, jeder ist auf verlässliche Informationen angewiesen.
So wird an eine Recherche höchste Anforderungen gestellt, insbesondere an deren Auswahl an Quellen.

Wir als Bibliothek stellen sozusagen die „Redaktion“ für Sie als J(o)ur(nal)ist dar, indem wir für Sie den Dienst verschiedener Datenbanken lizenzieren. Beim Journalist wäre dies die Agentur.

Via DBIS lassen sich bei uns die ansonsten kostenpflichtigen Inhalte recherchieren.
Und es kann nicht häufig genug gesagt werden – nach wie vor sind relevante Rechtsinformationen meist nur kostenpflichtig zugänglich. Aber nicht nur das: die bei uns lizenzierten Datenbanken bieten Ihnen einen Suchkomfort, der Ihnen mit grosser Effizienz unter Anwendung der richtigen Recherchestrategie eine hohe Treffergenauigkeit verspricht.
Mit Betonung auf Recherchestrategie haben wir den Anbieter der Datenbank Swisslex eingeladen, welcher Ihnen die kosten- und zeiteffiziente Anwendung dieser Datenbank präsentiert. Diese Schulung ist sowohl für diejenigen geeignet, die bereits mit Swisslex arbeiten, aber auch für solche, die diese Datenbank kennenlernen wollen.
Während des Kurses wird es Gelegenheit geben, Fragen zu stellen.
Aufgrund der begrenzten Platzverhältnisse bitten wir um frühzeitige Anmeldung via unserer Kursdatenbank. Sollte der Kurs bereits ausgebucht sein oder Ihnen eine Teilnahme an diesem Datum nicht möglich sein, können Sie sich bei Interesse für den Kurs ohne Datum (Warteliste) anmelden.
Bei genügendem Teilnehmerinteresse werden wir ein zusätzliches Kursdatum festlegen.
Sie werden dann direkt per Mail informiert und Ihnen bleibt ein Platz exklusiv reserviert, bis Sie das entsprechende Datum bestätigt haben.
Die Anmeldung auf eine Warteliste ist für Sie bis dahin unverbindlich. Nutzen Sie die Gelegenheit, und melden Sie Ihr Bedürfnis/Interesse an einer weiteren Schulung bereits heute an!
Literatur:

Arbeiten Sie schon mit BrowZine?

 

Fachzeitschriften per App zu lesen und einfach uptodate bleiben, das lässt sich komfortabel mit BrowZine machen. Seit Oktober 2016 ist dieses Tool auch an der Universität Zürich lizenziert. Ebenfalls als Browser-Anwendung  (BrowZine Web) lässt sich diese Datenbank nutzen. Einige von Ihnen arbeiten vielleicht schon mit dieser Datenbank, oder vielmehr der App. Denn auf der App kommt das nach eigenen Forschungsansprüchen generierte virtuelle Zeitschriftenregal (My Bookshelf) mit all seinen Funktionalitäten besonders gut zur Geltung. Um Ihr Bookshelf nutzen zu können, ist eine einmalige persönliche Registrierung notwendig.

BrowZine ermöglicht den Zugang auf aktuelle Jahrgänge an der Universität Zürich lizenzierter Zeitschriften. Aber auch ältere Jahrgänge lassen sich auf Journal Issue Ebene bei den Jahrgängen über die Option View all back issues and sources for this title mit einem Link auf die EZB (Elektronische Zeitschriftenbibliothek) anschauen.

Zunächst wird nach dem Namen des Journals gesucht, ein Browsen über die Fachgebietsliste (Subjects) oder über die A-Z Liste für einen spezifischen Titel unterstützt Sie dabei. Durch Anklicken der Covers kommt man zu den aktuellen Inhaltsverzeichnissen und den jeweiligen pdf-Files der einzelnen Artikel.

Und erst recht komfortabel ist die App (Download der App für Android, iOS oder Kindle Fire über den Apple App Store,Google Play Store oder Amazon App Store), wenn Sie unterwegs sind (Download/Speicherung).

Wenn Sie BrowZine installiert haben, wählen Sie bitte die Universität Zürich / University of Zurich (UZH-Angehörige) aus, damit Ihnen alle von uns abonnierten Zeitschriften zur Verfügung stehen. Achten Sie darauf, dass Sie den VPN (oder EZproxy) aktiviert haben, wenn Sie von ausserhalb des UZH Netzwerkes diese Datenbank nutzen wollen.

Vieles mehr noch verspricht BrowZine (Alerts für neu publizierte Artikel, die Nachnutzung mit Mendeley / Zotero / EndNote, Versand per E-Mail, Sharefunktion per Facebook oder Twitter etc.).

Dieses Tool wird wohl ein unverzichtbares Werkzeug für alle Forschenden sein, die unkompliziert und effizient arbeiten wollen.

Let’s get started

Dieser Artikel wird sporadisch auf die Aktualität  der Links geprüft. Zuletzt geprüft: 15.10.2021

Recht suchen, gut finden

gut suchen, Recht gefunden!

Achtung, am 9. November 2016 findet die alljährliche Veranstaltung

„Einführung in die juristische Recherche der RWI-Bibliothek“ statt.

(Im Rahmen der Vorlesung „Einführung in die Rechtswissenschaft“ )

Für wen?

Erstsemestrige Studierende der Rechtswissenschaften, sonstige Interessierte, die den einen oder anderen Tipp mitnehmen wollen.

Wann?

Mittwoch, 9. November 2016, 14:00-15:45 Uhr

Wo?

KOL-G-201 AULA

Was?

In 90 Minuten lässt sich die Vielfalt von Fragestellungen in der juristischen Recherche unmöglich vollständig darstellen. Nach dem Motto Verstehen VOR Vollständigkeit wird mit Aufgaben geübt, gemeinsam. Bringen Sie Ihr Handy / Tablet / Notebook mit. Mit der App Actionbound, die einige von Ihnen schon vom Erstsemestrigentag kennen, und mit dem Tool Klicker.uzh.ch werden Aufgaben und Quiz angeboten, die Ihnen erlauben, sich selbst zu prüfen, aktiv mitzuwirken und die meist so trockene Materie lebendig(er, soweit möglich) zu erleben. Recherchen im Bibliothekskatalog, Standorte, über die RWI-Bibliothek hinaus wie auch komfortable Onlinezugriffe auf juristische Inhalte (E-Books / Datenbanken) werden Sie kennenlernen und anwenden.

Und?

Die Gewinner vom Actionbound – Wettbewerb am Erstsemestrigentag werden verkündet.

 

javascript“ src=“//fc.webmasterpro.de/counter.php?name=rwi-faq“>